ALLGEMEINES

Auch Dein Schmuck braucht, wie alle anderen schönen Dinge im Leben, ein gewisses Maß an Pflege. Ob Du auf professionelle Reinigungsprodukte zurückgreifen oder auf bewährte Hausmittel setzt, bleibt dir überlassen: Je intensiver du die Edelsteine pflegst, desto länger wirst Du Freude daran haben. Grundregel: Je öfter Du deinen Schmuck trägst, desto öfter sollte er gereinigt werden!

PROFESSIONELLE REINIGUNGSMITTEL

Tücher

Bei leichten Verschmutzungen sind weiche Gold- und Silbertücher die professionelle Methode, um dein Lieblingsschmuckstück schnell zu reinigen. Durch sanftes Polieren erstrahlt es wieder in neuem Glanz!

Tauchbad

Die perfekte Reinigungsmethode für mittelschwere Verschmutzungen. Die Reinigungsflüssigkeit eines Tauchbades kann auch in Vertiefungen oder schwer zugängliche Bereiche eindringen und ist somit ideal für die Tiefenreinigung. Wichtig für Tauchbäder: Spüle den Schmuck anschließend gut unter fließendem Wasser ab und poliere ihn gründlich trocken.

GOLD

Gold ist ein relativ unempfindliches Edelmetall, das leicht zu reinigen ist. Pflege deinGoldschmuck, indem Du ihn ab und zu in ein warmes Wasserbad mit ein paar Tropfen Spülmittel legst und mit einer weichen Zahnbürste reinigen. Dann unter klarem Wasser abspülen und mit einem fusselfreien, weichen Tuch trocken tupfen. ACHTUNG: Gold darf niemals mit Chlor oder starken Chlorreinigern in Berührung kommen, da es sonst seine Farbe verlieren kann.

SILBER

Silber neigt dazu, sich zu verfärben. Es ist empfindlicher als Gold und muss etwas häufiger gepflegt werden, um den Glanz zu erhalten. Die Reinigungsmethode für Silber ist identisch mit der für Gold: Tauche deinen Silberschmuck in ein warmes Wasserbad mit Seife oder Reinigungsmittel. Dann spüle den Schmuck gut unter fließendem Wasser und polieren ihn gründlich trocken.

ROSTFREIER STAHL

Edelstahlschmuck ist wesentlich robuster als Silberschmuck und besonders für Allergiker geeignet, da er rostfrei ist und aufgrund höchstens geringfügiger Nickelspuren in der Regel suballergen, also keine Allergien aufweist. Im Vergleich zu Gold- und Silberschmuck ist Edelstahlschmuck viel pflegeleichter, weil er nicht anfängt. Verwende zur Reinigung des Materials eine weiche Mikrofaser oder ein weiches Tuch. Es kann auch leicht ein leichtes Seifenwasser verwendet werden. Nachdem der grobe Schmutz entfernt wurde, kannst Du Ihr Schmuckstück einfach mit einem Wattebausch polieren.

Zirkonia

In lauwarmes Wasser legen und anschließend mit einem weichen Tuch abreiben.

LEDER

Beachte beim Berühren mit Wasser, dass Leder und Kleber sehr schnell beschädigt werden können. Bestimmte Lederarten (wie Krokodile) sollten überhaupt nicht mit Wasser in Berührung kommen. Wenn eine Reinigung mit Wasser unabdingbar ist, reinige das Leder am besten mit einer milden Lederseife. In diesem Fall sollte das Material jedoch nicht eingeweicht werden, da es sonst schnell spröde werden kann.